Mich interessierte schon immer der Mensch und seine Existenz: Wie er denkt, was ihn motiviert und wie er handelt. Das war der wichtigste Grund für mein Geschichtsstudium. Dabei ging es immer um epochale Ereignisse und viele Menschen. Mit ca. 50 Jahren brachte mich eine persönliche Krise dazu, meine eigene Geschichte aufzuarbeiten. Dabei entdeckte ich Yoga, denn jetzt ging es um eine Entdeckungsreise nach Innen, und zwar um nichts Geringeres als zu verstehen, was mich als Individuum - manchmal bewusst, aber häufig unbewusst - durchs Leben trieb. Gekoppelt mit meiner Leidenschaft für Musik, landete ich im Kundalini Yoga. Ehrlich gesagt, wusste ich damals nicht, auf was ich mich eingelassen hatte, und ich weiss es auch gut 10 Jahre später nicht.

 

Ich muss mir nun vielleicht vorwerfen lassen, noch nicht aus der Verwirrung in die Erleuchtung gekommen zu sein. Doch immerhin habe ich begriffen, dass Wahrheit und Klarheit nur auf Erfahrung basieren kann. Der Intellekt bleibt dabei so limitiert wie eine Reiseführer: Er kann anleiten, beschreiben, inspirieren, aber die Reise nicht ersetzen. Ich folge also meinem Weg des Yoga, den ich für mich erkunde und erforsche. Was ich dabei erlebe, bleibt eine individuelle und einzigartige Erfahrung; dabei verändert sich mein Selbst und in der Folge auch, das, was in der manifesten Welt für mich passiert. 

MEINE YOGASTUNDEN UND WORKSHOPS:

Authentisch unterrichten heisst für mich, dass ich mich an meiner eigenen Praxis orientiere; natürlich den teilnehmenden Menschen angepasst. Bei der Auswahl der Inhalte geht es einerseits immer um Konkretes und Manifestes in Körper und Geist. Andererseits geht es um auch um Feinstoffliches und mit Worten nicht fassbares, denn Yoga umfasst unsere ganze Existenz: Der "Horizont" ist weit, grösser als die Sinne ihn orten können, das Wissen und die Erfahrung tiefer als unser Geist tauchen kann. Yoga ist gespickt mit Mysterien und Pardoxen einerseits, verlangt Disziplin und Kontinuität andererseits. Es geht nie um Leistung, Erwartungen sind verfänglich und doch passiert immer etwas Gutes: weil es sich gut anfühlt oder weil etwas Gutes entstehen kann.


YOGA AUSBILDUNGEN:
 

2016- Juli 2022

  • Inhaber WAHE Guru Yoga Studio in Zürich
     

2021

  • Online Inner Engineering und Inner Engineering Completion Sadhguru
     

2018

  • Alignment Modul – Yogastudium Zürich (Katharina Kirchner, Stefan Faust)
     

2017

  • Pädagoische Hochschule Zürich

  • Gongausbildung nach Nanak Dev Singh (Gérard Jap Nirantar & Ada Devinderjit Namani)

  • Kundalini Yoga Level II Modul Mind and Meditation (Shiv Charan Singh)
     

2016

  • Gongausbildung nach Nanak Dev Singh (Gérard Jap Nirantar & Ada Devinderjit Namani)

2015-2019

  • Diverse Kundalini Yoga Level II Module
     

2015

  • Sat Nam Rasayan Level I (Guru Dev Singh)

 

2013 – 2014 

  • Kundalini Yoga Level I
     

2011

  • Einführung in die Buddhistische Psychologie

​​​​​

URS NUSSBAUM

Urs_1.jpg

«Entdecke und erfahre was im Aussen geschieht, wenn du dich nach Innen wendest!»